Flucht- und Rettungspläne von Brandschutz Checkup
Flucht und Rettungsplan - Preis
Flucht- und Rettungsplan für 139 €.

Flucht- und Rettungsplan Farben - wie sollte die Gestaltung erfolgen?

Bei der Gestaltung eines Rettungswegeplanes gibt es einiges zu beachten. Es soll nicht nur eine gute Übersicht und Lesbarkeit garantiert werden, sondern auch eine europaweit genormte Gestaltung erfolgen. Nur auf diese Weise können internationale Besucher auf Anhieb herausfinden, welcher Fluchtweg im Notfall genutzt werden kann – oder welche Hilfsmittel wo bereitstehen. Einen wichtiger Teil der gestalterischen Anforderungen stellen die Flucht- und Rettungsplan Farben dar. Brandschutz Checkup stellt bei allen Aufträgen sicher, dass sämtliche Anforderungen erfüllt werden.

Diese Anforderungen gelten zu Flucht- und Rettungsplan Farben

Zunächst einmal gilt es, die Hintergrundfarbe des Flucht- und Rettungsplanes zu beachten: Der Hintergrund sollte weiß ausfallen – oder nach ISO 3863 weiß nachleuchtend, um im Falle eines Ausfalls der Hauptbeleuchtung für die weitere Erkennbarkeit zu sorgen. Allgemein ist zu der Farbgebung zu beachten: Es muss ein hoher Kontrast gegeben sein, um die Lesbarkeit im Notfall zu erleichtern. Dabei ist es auch wichtig, dass nicht zu viele Flucht- und Rettungsplan Farben verwendet werden.
Der Grundriss ist in der Farbe Schwarz zu kennzeichnen. Dabei ist eine Liniendicke von mindestens 1,6mm für Außenwände zu beachten – für Innenwände 0,6mm. Text in der Legende, zur Beschriftung der Räume oder der Verhaltensregeln ist ebenfalls in Schwarz zu gestalten. Die ISO 3864-1 und -2 legt zudem jene Farben fest, die für Sicherheitssymbole, den Fluchtweg und Standort verwendet werden dürfen. Der Fluchtweg selbst ist dabei in Hellgrün zu gestalten, Notausgänge in dunklem Signalgrün – dies gilt auch für einige der Sicherheitszeichen wie etwa die Sammelstelle. Brandlöscher und Co. werden in einem kräftigen Rot dargestellt – die Sicherheitszeichen sind dabei europaweit genormt und entsprechend zu wählen. Bei uns können Sie die Sicherheitszeichen nach aktueller Norm direkt herunterladen und verwenden – und sind so auch in Sachen Sicherheitsfarben auf der sicheren Seite.

Diese Flucht- und Rettungsplan RAL Farben kommen zum Einsatz

Wer sich an ISO 3864-1 und ISO 3864-2 orientiert, trifft auf die Flucht- und Rettungsplan RAL Farben. Diese definieren genau, welcher Farbton zum Einsatz kommt und beim Druck erscheint, damit es keinerlei Abweichungen gibt und die Rettungswegepläne internationalen Normen entsprechen:



  • Signalrot RAL 3001
  • Signalgrün RAL 6032
  • Signalblau RAL 5005
  • Signalschwarz RAL 9004
  • Signalweiß RAL 9003

Übrigens: Sollen einzelne Stellen im Text besonders hervorgehoben werden, lassen sich auch andere Flucht- und Rettungsplan Farben verwenden. Hier könnten sich die Flucht- und Rettungsplan RAL Farben Signalgelb (RAL 1003) oder Signalorange (RAL 2010) zum EInsatz bringen lassen. Wird der Rettungswegeplan im Notfall schnell überflogen, bleiben wichtige Dinge besser im Gedächtnis.

Das sind die Unterschiede zu DIN 4844-3

Obwohl die DIN ISO 23601 schon vor mehr als zehn Jahren in Kraft getreten ist, befinden sich derzeit noch zahlreiche Flucht- und Rettungspläne nach DIN 4844-3 in Verwendung. Diese sollten erneuert werden, um neuen europäischen Standards zu entsprechen. Während nach alter Norm Standorte in Signalgelb gehalten wurden, ist das nun nicht mehr der Fall: Die Farbe Blau ist nur nun nur dem Standort vorgesehen, der auch als solcher beschriftet werden muss. Weil der Flucht- und Rettungsplan nach dem Standort und Blickwinkel des Betrachters ausgerichtet wird, verhilft das Ganze zu einer leichteren Orientierung.
Während Treppenräume nach alter Norm in der Signalfarbe Dunkelgrün RAL 6024 hervorgehoben werden mussten, ist dies aktuell nicht mehr der Fall. Der gesamte Fluchtweg ist in einer Farbe zu kennzeichnen und ist so übersichtlicher gehalten. Ein weiterer Unterschied ist die Gestaltung der Sicherheitszeichen selbst.

Mit Brandschutz Checkup automatisch die richtigen Flucht- und Rettungsplan Farben wählen

Wer sich für den Flucht- und Rettungsplan von Brandschutz Checkup entscheidet, kann von einigen Vorteilen profitieren. Nach Überreichen des Planmaterials wird der nötige Grundriss in der Brandschutz Checkup App bereitgestellt, sodass nur noch Sicherheitszeichen, Fluchtweg und Verhaltensweisen eingetragen werden müssen. Dabei stehen direkt die Flucht- und Rettungsplan Farben zur Verfügung, die benötigt werden. Ein zertifizierter Sachverständiger prüft vor dem Druck alle Details und stellt fest, ob alle Vorgaben eingehalten wurden. Ist das der Fall, steht der reibungslosen Übermittlung der Flucht- und Rettungsplan PDF oder des entsprechenden Drucks nichts mehr im Wege. Wer möchte, kann bestehende Pläne bei Brandschutz Checkup aber auch kostenfrei prüfen lassen – so lässt sich sichergehen, ob auch wirklich eine Aktualisierung des Materials vonnöten ist.

Wichtig: Regelmäßige Prüfung der Flucht- und Rettungspläne durchführen

Um die Brandschutzverordnung zu erfüllen, bedarf es nicht nur eines Flucht- und Rettungsplans und dessen richtiger Gestaltung – auch eine regelmäßige Prüfung desselben ist vonnöten. So sollte spätestens alle zwei Jahre nachgeprüft werden, ob der Rettungswegeplan noch aktuell ist – oder Änderungen vonnöten sind. Wurden Änderungen der Räumlichkeiten vorgenommen oder Hilfsmittel anderweitig platziert, ist dies natürlich im Zuge einer Flucht- und Rettungsplan Erneuerung entsprechend zu kennzeichnen. Ändert sich der Fluchtweg, müssen nicht nur die Grundrisse, sondern auch die Flucht- und Rettungsplan Farben mit angepasst werden.

Darum sind die Flucht- und Rettungsplan Farben so wichtig

Einige Verantwortliche setzen darauf, ihren Flucht- und Rettungsplan selbst zu drucken. Dabei kann es dazu kommen, dass Flucht- und Rettungsplan Farben etwas verändert auftreten. Dabei ist es wichtig, dass die Farben den in ISO 3864-1 und ISO 3864-2 festgelegten Normen entsprechen. Doch wieso eigentlich? Die Farben wurden speziell ausgewählt, um eine gute Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Dabei sind die Farbtöne speziell ausgesucht worden, um einen guten Kontrast zu schaffen. Dieser sticht von Fluchtweg zu Grundriss und Schrift zu Hintergrund besonders stark ins Auge – so lässt sich fast alles Wichtige auf den ersten Blick erkennen und ablesen.
Die Farben sorgen aber auch dafür, dass alle wichtigen Hinweise in Kategorien gegliedert werden können: Rote Sicherheitselemente liefern Informationen für den Brandfall – genau wie das rote Kästchen mit Verhaltensregeln für denselben. Grün hingegen bezieht sich auf Notfälle aller Art und weist auf Erste-Hilfe-Mittel, Notausgänge und mehr hin. Fällt die Hauptbeleuchtung aus, bleibt der Flucht- und Rettungsplan dank seiner Farben und des nachleuchtenden Materials trotzdem gut lesbar. Zudem sorgen die genormten Gestaltungsweisen dafür, dass sich auch internationale Besucher auf Anhieb zurechtfinden, wenn sie Informationen im Flucht- und Rettungswegeplan suchen.

Sie haben Fragen zu unserem Angebot?

Michael Crombach - Geschäftsführer - Zertifizierter Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz nach DIN EN ISO/IEC 17024 Sicherheitsgrafiker u. Sachkundiger vorbeugender Brandschutz Brandschutzbeauftragter

Transparente Preisgestaltung

Die Kosten für die Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen, Feuerwehrplänen sowie Feuerwehrlaufkarten können Sie unserer Preisliste entnehmen. 

Flucht- und Rettungsplan - 3D Modell

Online Anfrage

Übermitteln Sie bequem Ihre Anfrage über unser Formular.

Kostenlose Beratung

Wir prüfen die Gebäudedaten und kalkulieren Ihr persönliches Angebot inkl. möglicher Staffelrabatte.

Unverbindliches Angebot​

Sie erhalten ein unverbindliches Angebot bequem per E-Mail.
Jetzt unverbindliches Angebot anfordern
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:
Michael Crombach - Geschäftsführer - Zertifizierter Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz nach DIN EN ISO/IEC 17024 Sicherheitsgrafiker u. Sachkundiger vorbeugender Brandschutz Brandschutzbeauftragter

Michael Crombach
Zertifizierter Sachverständiger